Vita

Christiane Leptien

Hamburgerin seit 1964

Bereits zu Schulzeiten, in denen ich in jeder freien Minute malte und zeichnete, entstand der Wunsch diese Leidenschaft zum Beruf zu machen. Jedoch beschied mir das Leben noch einige Umwege bis dahin.

Als gelernte Werbegestalterin arbeitete ich über 20 Jahre freiberuflich, verlor die Malerei jedoch nicht aus den Augen. So besuchte ich regelmäßig Sommerakademien und Workshops im Atelier Rainer Heckel und nahm Privatunterricht bei dem Künstler Hans-Jürgen Hamer um meine bildnerische Sprache zu verfeinern.

Die Sommerakademien Pentiment (Internationale Akademie für Kunst und Gestaltung in Hamburg) bei den Dozenten Peter Jörg Splettstößer und Bernd Schwarting ergänzten die Ausbildung.

Ich empfand das Malen als eine Art persönlicher Kunsttherapie. Das war seinerzeit der Auslöser für ein Studium am HIGW (Hamburger Institut für gestaltorientierte Weiterbildung). Dieses erstreckte sich 2005 bis 2006 über den Grundkurs für Kunsttherapie und führte in die Gestalttherapie (Abschluss, Zertifikat Januar 2010).

Mehrere Jahre arbeitete ich als Dozentin in Schulen und verschiedenen öffentlichen Einrichtungen, bis sich 2003 der Traum mit der Gründung des Atelier "farbenfroh" erfüllte.

Zusätzlich arbeitete ich von 2015 bis 2018 an mehreren Tagen pro Woche als Kunst- und Gestalttherapeutin im Haus Seeblick in Mölln (Pflegeeinrichtung für junge Erwachsene) und bin seit 2017 Mitglied im Lauenburgischen Kunstverein.